450 fein getunte Autos zu Gast im Westerwald

Der Stöffel-Park muss einfach unwiderstehlich sein. Denn vom Laacher See kam die Lake Society nach Enspel – mit 450 fein getunten Autos.

Die Eifel und der Westerwald haben einige Gemeinsamkeiten, beispielsweise Maarseen. Aber während der Laacher See noch glänzt und brodelt, ist der Stöffel-See vor 25 Millionen Jahre von Basaltlava zugedeckt worden. Aber hier und dort gibt es große Fans  von Technik und Motoren.

Die Lake Society, so erklärt Gründungsmitglied und einer der Organisatoren des „The Adventure: Dynamite”-Treffens, Carsten Grotzke,  ist ein handverlesener Zusammenschluss von Liebhabern getunter Autos. „Auf den Stil kommt es weniger an, eher auf’s Niveau”, sagt er.

450 Autos sind die Einladung der Lake Society schon am frühen Morgen wie an einer Schnur aufgefädelt den Stöffel-Berg hochgefahren, darunter auch Teilnehmer aus der Schweiz, Belgien Luxemburg und den Niederlanden.

Für das Wohlfühl-Ambiente hat das Team einiges geleistet. Die Theke aus Paletten sieht top aus, davor stehen Tische und Stühle. Pizza- und Imbisswagen sind vor Ort, es gibt Kaffee, Waffeln und kühle Getränke, die alles Mögliche, aber keinen Alkohol beinhalten, wie Carsten betont.

Dazu gibt es Musik von DJ Paytric, der aus Spaß hier seine Kunst einbringt, denn sonst legt er auf Ibiza  oder bei großen Events auf. „Seine Spielfreude konnte man ihm den ganzen Tag ansehen”, meint Carsten.

Damit der Sound stimmig ist und die Harmonie gewahrt wird, wurden 430 Meter Kabel verlegt – so ist an der Nissenhalle wie am kleinen See, der idyllisch vor einer Abräumhalde liegt, der Sound eins. Hier zeugen übrigens große Lettern von einem gewissen Hollywood-Glanz.

Alles ist so schön, dass es ein Foto wert ist. Ebenso kommen die alten Industriegebäude als Kulisse bei den Mitgliedern der Lake Society sehr gut an. „Das Event bringt auch Übernachtungsgäste in den hohen Westerwald und ist eine Werbung für die Region”, freut sich Martin Rudoph, Leiter des Stöffel-Parks.

Gepflegt sind nicht nur die Autos der Society, dem Orga-Team liegt insgesamt Ordnung und Anstand am Herzen, so haben sie sich beim Stöffel-Team beliebt gemacht. Und der nächste, der vierte Termin steht bereits fest: am 14. September 2019 gibt es ein Wiedersehen. Und das erneut bei freiem Eintritt für die Besucher des Stöffel-Parks!

(Text und Fotos: Tatjana Steindorf)

zurück