Geocaching auf dem Kölbinger Rundwanderweg

Nachdem im Sommer 2017 der Kölbinger Rundwanderweg eröffnet wurde, ist in 2019 ein weiteres Highlight hinzugekommen, um Spaziergänger und Wanderfreunde auf den Rundwanderweg aufmerksam zu machen. Der begeisterte Geocacher Christian Tries aus Kölbingen hat insgesamt 26 Geocaches (Verstecke) ausgelegt. Diese können auf der Runde gesucht und gefunden werden.

Schatzsuche für Groß und Klein

Geocaching ist eine digitale Schatzsuche. Die Verstecke werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mithilfe eines GPS-Gerätes oder einem Smartphone mit entsprechender App gefunden werden.

Seitdem die Verstecke ausgelegt sind, haben schon zahlreiche Wanderer, Wandergruppen und Familien die Cacherunde erkundet und reisen hierfür auch aus der Ferne – Frankfurt, Herborn, Siegen …  – an. Nach sechs Wochen wurden schon 66 Wandergruppen registriert, die den Rundwanderweg besucht haben.

Viel Lob, das gleich weitergegeben wird   

Die meisten von ihnen hinterlassen freundliche und positive Kommentare und loben den tollen Weg.

„Dieses Lob möchte ich an alle Beteiligten weitergeben“, sagt Ortsbürgermeister Frank Schäfer. Er bedankt sich noch mal bei Heiko Schlag, der den Weg ins Leben gerufen hat, bei den Gemeindearbeitern, die den Weg im Schuss halten und natürlich bei Christian Tries für die Auslegung der Verstecke. Weitere Information zu dem spannenden und kostenfreien Hobby gibt es bei Geocaching.com

So nutzen Sie den Rundweg in Kölbingen

Der etwa 9 Kilometer lange Rundweg, der auch für einfache Wanderer sehr interessant ist,  ist auf der Homepage von Kölbingen genau beschrieben.

zurück