Kräuterwind beim Gartenmarkt Neuwied 2019

150 Aussteller, 12.000 Quadratmeter Fläche in Neuwieds Innenstadt – und Kräuterwind wie jedes Jahr mittendrin! Zwar war das Wetter am vergangenen Wochenende durchaus als wechselhaft zu bezeichnen – von strahlendem Sonnenschein bis zu Graupelschauern und starken Regenfällen war alles dabei –, doch der Begeisterung der Besucher des „Kräuterwind-Dorfes” tat das sichtlich keinen Abbruch!

Das bot Kräuterwind 

Produkte verkosten bei den Partnern vom WällerLand, Infos zu Limesturm und -fest in Hillscheid aus erster Hand erhalten, das Kannenbäckerland entdecken, mit den Gartenprofis von der Gärtnerei Heidmann über geeignete Staudenstandorte fachsimpeln und passende Pflanzen auswählen, am Wagen des neuen Kräuterwind-Akteurs „Leonhards Vegetarisches Bistro” (Herborn) gesund stärken oder Veranstaltungstipps für den Stöffel-Park mitnehmen: All das hat den zahlreichen Kräuterwind-Fans sichtlich gefallen.

Regionalprojekt weckt Interesse

Das „Erlebnisjahr”-Kompendium ist zu Tausenden begeistert mitgenommen worden.

Viele, die Kräuterwind besucht haben, waren „Wiederholungstäter”, kannten das Regionalprojekt bereits, wie sie schilderten, hatten im Vorjahr etwa „Offene-Gartenpforte“-Termine wahrgenommen.

Akteure zeigen vollen Einsatz

So ist der Einsatz der in der Deichstadt Aktiven abermals Grundlage für eine gelungene Gartenmarktpräsenz gewesen und eine tolle Visitenkarte für alle, die bei Kräuterwind dabei sind.

Vielen Dank – besonders an die Kräuterwindler, die Kisten geschleppt, Displays auf- und abgebaut, den Besuchern geduldig zur Verfügung gestanden haben –   sagen Uwe Schmalenbach und Kathrin Förster von Kräuterwind.

Hinweis: Das Kräuterwind-Buch „Erlebnisjahr” bekommen Sie kostenlos bei den Tourist-Infos WällerLand und beim Stöffel-Park

(Fotos: Uwe Schmalenbach (2), Tatjana Steindorf (1))

zurück