Vorfreude auf die Musiker von @coustics!

Nein, die „feine Herrenband“ lässt sich nicht hängen! Das Bild der gut gelaunten Mitglieder von @coustics drückt nur aus, was die Musiker in diesem Jahr als Programmtitel für ihre „Adventskonzerte“ ausgesucht haben: „Ansichtssache“. Eins ist sicher: Es wird ein Abend, wo „Highway to Hell“ und „Stille Nacht“ sich nicht ausschließen.

Das vergnügte siebte Jahr

Der Stöffel-Park freut sich, die Band im siebten Jahr begrüßen zu dürfen, die immer wieder eine „etwas andere Weihnachtsgeschichte“ in Musik und Sprache mitbringt und immer wieder das Publikum berührt und begeistert. Eine richtige Fangemeinde hat sich herausgebildet, die diese Konzerte nicht mehr missen wollen.

Fast zu sehr begehrt 

Selbst die mittlerweile drei Auftritte im Dezember sind seit Monaten ausverkauft. In 2020 werden die Männer von @coustics daher die Alte Schmiede sogar an zwei Wochenenden mit insgesamt vier Auftritten einheizen.

Bernd Gudernatsch, Bruno Kötting, Stefan Bender und Eddi Stinner setzen auf Charme, Witz und Zwischenmenschliches, ohne Allüren, gefühlsecht. Selbst aus Partysongs können sie bewegende Lieder machen. 

So wird aufgespielt 

Auf ihrer Homepage beschreiben sie sich treffend: Sie spielen „eigenes Liedgut, unvergessene Klassiker, mit denen wir schöne Zeiten verbinden, aktuelle Popsongs neu arrangiert und mit Pfiff und Spielwitz zu neuen Leckerbissen verpackt. Die Basis stellen ausschließlich akustische Instrumente“. Gitarren, Gesang, dazu kommen Akkordeon, Trompete, Cajon, Banjo  – und jede Menge Spaß an und bei der Musik.

Nicht nur das gesamte Stöffel-Park-Team freut sich auf @coustics, die hier zum Dezember gehören wie das Eis zum Zapfen (oder das Bier zum Zapfen?) oder die Kuh auf das Eis… Egal: Hauptsache, sie treten im Stöffel-Park auf.

Wie's letztes Jahr war? Hier können Sie einen Blick in den Bericht von 2018 werfen. (tast)

(Foto: Markus Döring)

zurück